Rohrreinigungsnotdienst

Notfälle melden sich in aller Regel nicht an. Das gilt auch für Verstopfungen, Rohrbrüche und Lecks in den Leitungen. Manchmal scheint es sogar so als würden all diese Probleme absichtlich auf die Nacht, das Wochenende oder einen Feiertag warten. Dann ist es natürlich besonders schlimm, wenn man die Sanitäranlagen nicht mehr nutzen kann oder Abwasser das Haus beschädigt. Bis zum nächsten Werktag kann man nur in den seltensten Fällen warten. Aus diesem Grund hat die Firma Mettmann einen Rohrreinigungsnotdienst eingeführt. Dieser funktioniert ebenso einfach wie jeder andere Notruf auch: Wählen sie so schnell wie möglich unsere Nummer. Sie werden an jedem Tag und zu jeder Uhrzeit zu unserer Zentrale durchgestellt. Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin steht bereit, um sich ihr Problem anzuhören. Daraufhin wird ein Klempner in ihrer Nähe benachrichtigt, der sich sofort auf den Weg zu Ihnen macht.

Wie geht der Klempner vor?

Der Sinn des Rohrreinigungsnotdienstes ist es Notsituationen bestmöglich zu beenden. Bei einer normalen Verstopfung heißt dies, dass der Fachmann seine Rohrspirale und sein Hochdruckspülgerät einsetzt, um ihre Abwasserleitungen zu befreien. In den meisten Fällen ist das Problem damit erledigt. Sollte dabei jedoch herausgefunden werden, dass eine größere Ursache (wie beispielsweise ein Wurzeleinwuchs) vorliegt, muss leider ein Termin für den nächsten Werktag festgelegt werden. Wichtig ist jedoch, dass der Klempner Schadensbegrenzung betreibt und eine erste Diagnose stellt. Ähnliche Probleme liegen bei einem Rohrbruch vor. Vollkommen gelöst werden kann ein solch ein großer Defekt ohne Materialien nicht, aber es können mit Sicherheit einige Folgeprobleme gestoppt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.